Home | Sitemap | Impressum | Drucken | Kontakt | Suche

Aktuelles

+++ Hygienekonzept Schützenverein Dissen +++
 

Hygienekonzept Schützenverein zu Dissen
KK Stand
Allgemeine Bedingungen zum Schießsport



Präambel
Die folgende Ordnung regelt den Schießsport und Trainingsbetrieb auf Schießständen ab dem 25.05.2020 aus
Anlass der Corona Pandemie und der Freigabe öffentlichen Sportstätten für den Breiten- und Freizeitsport.

AUSZUG:

Untersagt sind der NICHT kontaktfreie Sport und
Trainingsbetrieb sowie JEDER Wettkampfbetrieb.

Beim Kontaktfreien Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und
Freizeitsport auf und in öffentlichen oder privaten Sportanlagen
sowie im öffentlichen Raum sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene,
zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und
zur Gewährleistung eines Abstands von
mind. 1,5 mtr. zwischen Personen ( auf in Warteschlangen )
sicherzustellen.
Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen,
Umkleidekabinen, Gesellschaftsräumen und Sonstigen
sowie das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer
sind bis auf weiteres UNTERSAGT.
Bei Kindern bis 14 Jahren ist das Betreten der Sportanlage
durch jeweils EINE erwachsenen Begleitperson zulässig.

1. Allgemeine Rahmenbedingungen:

Einweisung der verantwortlichen Aufsichtspersonen in
die Hygienenbestimmungen des Vereins erfolgt.
Der Verein hat ausreichend Hinweisschilder und Aufsteller
im Zugang zur Anlage aufgestellt.

Es gibt einen Reinigungs- und Desinfiktionsplan.

Die Anlage(n) wird vom Schützenverein gereinigt.

Die Teilnehmerzahl wirde an die geltenden Vorgaben
angepasst. Hier 10 qm pro Person.

Es werden Anwesenheitslisten geführt.
Gästen und Zuschauern ist das Betreten UNTERSAGT.

2. Vor der Trainingseinheit:

Bei jeglichen Krankheitssymptomen ist das Betreten UNTERSAGT
Jeder Teilnehmer MUSS folgende Voraussetzungen erfüllen
und dies bei der Anmeldung sowie vor Beginn der
Sporteinheit bestätigen.

Es besteht keine gesundheitlichen Einschränkungen oder
Krankheitssymptome.

Es bestand für mind. 2 Wochen KEIN Kontakt zu einer
COVID19 erkrankten Person.

Es ist zu jeder Zeit ein Mund Nasen Schutz zu tragen.

Die Hygienemaßnahmen ( Abstand halten, regelmäßiges
Händewaschen und desinfizieren ) sind einzuhalten.

Der Zutritt erfolgt:
- nacheinander
- ohne Warteschlange
- mit Mund Nasen Schutz
- Einhaltung des Mindestabstands von 1.5 mtr.

Getrennte Ein- und Ausgänge um persönl. Kontakte zu vermeiden.

Die Teilnehmenden werden auf die Hygienemaßnahmen hingewiesen.

Es werden Teilnehmerlisten geführt, um mögliche
Infektionsketten zurück verfolgen zu können.

KEINE Fahrgemeinschaften machen.

Auch auf den Sanitätanlagen besteht Mund- und Nasen Schutz Pflicht.

Keine Getränke auf den Sportstätten.

Mind. 10 Minuten Pause zwischen den Trainingseinheiten
für Hygienemaßnahmen.

KEINEN Körperkontakt

Die Standaufsicht weißt den Teilnehmer eine Fläche zu.
Diese darf NUR nach Beendigung des Trainings wieder verlassenwerden.

Die Schützenhalle bleibt weiterhin GESCHLOSSEN !

KEINE Schießjacken, da diese nicht desinfiziert werden können.

Sportgeräte und der Schießstand wird nach jedem Training desinfiziert.

Munition wird abgezählt und an den Stand gebracht.
Der Teilnehmer nimmt die Munition am Stand entgegen.

3. Während der Trainingseinheit:

Mindestabstand von 1,5 mtr. einhalten.

Mund und Nasen Schutz tragen.

KEINERLEI Körperkontakt.

KEINE Speisen und Getränke am Stand.

Lautes Sprechen oder Schreien ist untersagt.

Einzeln die Anlage betreten.

Im Falle eines Unfalls müssen auch die Ersthelfer und der
Verunfallte
soweit möglich einen Mund und Nasen Schutz tragen.

4. Nach dem Verlassen der Anlage:

ALLE Teilnehmer verlassen unverzüglich und im nötigen
Abstand die Anlage.

Jeder Teilnehmer desinfiziert sein Gewehr und den Stand mit den bereitgestellten Tüchern.
Danach wird die komplette Sportstätte desinfiziert von der Standaufsicht.


( gekürzte Fassung )